7 Einzeldarstellung der morphologischen Verbgruppen
(Datei 7/10)

7-2 Einfache Passivverben (-in, -an und i-)

(1) Als einfache Passivverben bezeichnen wir die -in, -an und i- Verben, die keine weiteren Affixe besitzen. Diese Verben können in zwei Gruppen getrennt werden, Verben mit Tatobjektfokus {DB../ft} und Verben mit K-Fokus {DB../fK}.

AffixDB10/ftDB10/fKDB11/ft DB20/fK

-in+++(+).(+) {7-2.2}
-an+++++.++ {7-2.3}
i-++(+)++++ {7-2.4}

Ähnlich wie bei den einfachen Aktivverben, gibt es keine eindeutige Zuordnung zwischen syntaktischen und morphologischen Verbgruppen. Es sind gewisse Schwerpunkte ersichtlich, die jedoch wegen der großen Bandbreite innerhalb der einzelnen Gruppen nur schwer erkennbar sind.

(2) Verben wie antukịn, gabihịn, lagnatịn ◊, malasin ◊, tamarịn, aber auch pawisan sind semantisch Aktivverben, können jedoch als Passiv im Sinn von 'von etwas befallen werden' erklärt werden.


7-2.1 Die Gruppen {DB10}, {DB11} und {DB20}

(1) Den einfachen Passivverben können Aktivverben gegenübergestellt werden {*}.

{*}   Wir sagen nicht, dass die Passivverben von den Aktivverben abgeleitet sind.

(2) {DB10/ft|fg} Verben sind Passivverben mit folgender Eigenschaft: Das Objunkt des Aktivsatzes wird das Subjekt des Passivsatzes, und das Subjekt des Aktivsatzes wird zum Objunkt des Passivsatzes. {DB10/ft|fg} entspricht dem klassischen Passiv der europäischen Sprachen ('patient voice'). Semantisch bilden diese Verben Sätze mit Tatobjektfokus; dieses {DB10/ft|fg} Passiv wird vorwiegend mit -in Verben gebildet [1 2], aber auch mit -an [3] und i- Verben [4]. {DB00} Gebilde entstehen, wenn der Täter nicht dargestellt wird [5].

 
Aktiv {DT10/fg|ft}Passiv {DB10/ft|fg}
[1]Bumalikat siyạ ng kapatịd niyạ.
Er hat seinen Bruder auf der Schulter getragen.
Binalikat niyạ ang kanyạng kapatịd.
Er hat seinen Bruder auf der Schulter getragen.
[2]Nagluto ng hapunan ang nanay.
Die Mutter kochte das Abendessen.
Niluto ng nanay ang hapunan.
Die Mutter kochte das Abendessen.
[3]Sino ang nagbukạs ng pint?
Wer hat die Tür aufgemacht?
Buksạn mo ang pint.
Öffne die Tür!
[4]Nagluto ng hapunan ang nanay.
Die Mutter kochte das Abendessen.
Iniluto ng nanay ang hapunan.
Die Mutter kochte das Abendessen.
[5]Niluto na ang hapunan. {DB00/ft}
Das Abendessen ist schon gekocht.

(3) Das {DB10/fK|fg} Passiv besitzt neben dem Subjekt ein Objunkt, das im Aktivsatz das Subjekt war. Der Unterschied zum Passiv {DB10/ft|fg} ist, dass das Subjekt des Passivsatzes im Aktivsatz ein Adjunkt, also eine K-Funktion war. In der Regel bilden -an Verben dieses Passiv [6 7], jedoch gibt es auch einige -in Verben mit {DB10/fK} Passiv [8]. Wird der Täter nicht dargestellt, entstehen {DB00} Gebilde [9]. In vielen Fällen ist ein Empfänger oder ein lokaler Begriff im Fokus ('locative voice').

 
Aktiv {DT01/fg|fK}Passiv {DB10/fK|fg}
[6]Tumulong ang lolo sa bata.
Großvater half dem Kind.
Tinulungan ng lolo ang bata.
Großvater half dem Kind.
[7]Tumingịn akọ sa larawan.
Ich habe das Bild betrachtet.
Tingnạn mo ang larawan.
Betrachte das Bild.
[8]Dumalaw akọ kay Lola.
Ich habe die Großmutter besucht.
Dinalaw ko si Lola.
Ich habe die Großmutter besucht.
[9]Dapat pumuntạ kay Lola araw-araw. {D01/fp//DT01}
Man muss Großmutter täglich besuchen.
Dapat puntahạn si Lola araw-araw. {DB00/fp}
Man muss Großmutter täglich besuchen.

(4) Das {DB11} Passiv besitzt einen entsprechenden Aktivsatz vom Typ {DT11}, der also ein Objunkt und ein Adjunkt enthält. Im Passivsatz tauschen Subjekt und Objunkt des Aktivsatzes ihre Rollen, während das Adjunkt erhalten bleibt ('conveyance voice'). Dieses Passiv wird mit i- Verben gebildet [10]. {DB11} Verben besitzen Tatobjektfokus. In diesen Sätzen kann der Täter entfallen, dann entstehen {DB01} Gebilde [11].

 
Aktiv {DT11/fg|ft|fK} Passiv {DB11/ft|fg|fK}
[10]Nagbigạy ng bulaklạk sa lolo ang bata.
Das Kind gab Großvater die Blumen.
Ibinigạy ng bata sa lolo ang bulaklạk.
Das Kind gab Großvater die Blumen.
[11]Ibinigạy sa pusa ang tirạ. {DB01/fp|fb}
Man hat den Rest der Katze gegeben.

(5) Eine besondere Bildung ist das Passiv {DB20}. Diese Verben besitzen als Subjekt das Adjunkt des entsprechenden Aktivsatzes. Da das Subjekt des Aktivsatzes ein Objunkt wird, enthält der Passivsatz zwei Objunkte, die semantisch Täter und Tatobjekt darstellen. Dieses Passiv wird vorwiegend mit -an Verben gebildet [12 13], aber auch mit i- Verben [14]. {DB20} Verben haben in der Regel Empfängerfokus [12 14] oder lokativen Fokus [13].

 
Aktiv {DT11/fg|ft|fK}Passiv {DB20/fK|fg|ft}
[12]Nagbigạy ako ng bola sa bata.
Ich gab dem Kind einen Ball.
Binigyạn ko ng bola ang bata.
Ich gab dem Kind einen Ball.
[13]Nagtanịm akọ ng talọng sa gulayạn.
Ich habe Auberginen im Gemüsegarten gepflanzt.
Tinamnạn ko ng talọn ang gulayạn.
Ich habe Auberginen im Gemüsegarten gepflanzt.
[14]Naghanap akọ ng librọ kay lolo.
Ich habe Großvater ein Buch gesucht.
Inihanap ko ng librọ si Lolo.
Ich habe Großvater ein Buch gesucht.


7-2.2 Einfache Passivverben mit Suffix -in

AffixHäufige VerbenDB10DB11 DB20

-in Verben mit Tatobjektfokus
-ingamitin gawịn hanapin hintayịn isipin mahalịn tanggapịn kausapin |kausap+in| ft|fg..
 alisịn banggitịn sabihin ft|fgft|fg|fK.
 kilalanin {DB001/ft|P-L} ...
  haluin ⬧ {DB21/ft|fg|fm|fn}ft|fgft|fg|fn.
-in Verben mit K-Fokus
 dalawin pukulịn sundịn tanungịn tawagin fK|fg..
  batiin fp|fgfp|fg|fs
  alukịn ..fp|fg|ft

Im Allgemeinen bringt das Suffix -in das Tatobjekt in den Fokus, während der Täter ein Objunkt ist [1] {DB10/ft|fg}. Bei einigen Verben kann ein Adjunkt zugefügt werden, so dass {DB11} Verben gebildet werden [2]. Damit besitzen -in Verben eine einfache und deutliche Argumentstruktur. Als Ausnahme können -in Verben mit K-Fokus betrachtet werden [3].

 
[1]Minamahạl ◊ mo ang aking buọng pagkatao. {W Madaling Araw 3.8} Du liebst mein ganzes Wesen.{DB10/ft|fg}
[2]Sabihin ◊ mo kay Sitang, nagagamọt na ngayọn ang ganyạn. {W Ulan 20.25} Sage Sitang, dass das gleich behandelt wird. {DB11/ft(S-)|fg|fn}
[3]Dinalaw ◊ nilạ ang mga kamag-anak ninạ Ronaldo. {W Arrivederci 3.8} Sie besuchten die Familie von Ronaldo. {DB10/fn|fg}

Erwähnenswert ist der Wortstamm tawag ◊, der neben dem {DB10/ft|fg} Verb tawagin ein weiteres Verb tawagan mit Suffix -an und gleicher Syntax {DB10/ft|fg} bildet. Die beiden Verben unterscheiden sich also nicht in der Syntax und im Fokus. tawagin wird verwendet, wenn der Gerufene in Sichtweite bzw. in der Nähe ist; tawagan wird heute beim Telefonieren verwendet [4a|b].

 
[4][a] Taksi pa ang tinawag ◊ ni Mentang nang ihatịd niyạ akọ sa tahanan ni Donya Memay. {W Daluyong 15.34} Mentang rief noch ein Taxi, als sie mich zum Haus [Heim] von Donya Memay begleitete. {DB10/ft|fg}
 [b] Tinawagan siyạ ng kanyạng Ate Myrha ngunit hind niyạ itọ sinagọt. {W Pang-unawa 3.8} Ihre Tante Myrha rief sie an, aber sie hat dieser nicht geantwortet. {DB10/fp|fg}


7-2.3 Einfache Passivverben mit Suffix -an

AffixHäufige VerbenDB00
DB10DB11 DB20

-an kilabutan ft...
 asahan balikạn daanạn iwan pakinggạn lapitan puntahạn tawagan tingnạn tulungan .fK|fg..
 hayaan .fp|fg, ft(S-L)|fg
 saktạn .fp|fgfp|fg|fs.
 bayaran .fp|fg.fp|fg|ft
 bawasan bigyạn bilhạn dalhạn lagyạn ...fK|fg|ft
{DB/ft|fg} Verben ohne -in Verb in Wortfamilie
-anbuksạn {*} dagdagạn .ft|fg..
  palitạn .ft|fg.fl1|fg|fl2
.bansagạn .{DB101/ft|fg|P-L}
{*} In der Umgangssprache werden gelegentlich -in Verben wie bukasịn gebildet.

Schwerpunktmäßig besitzen -an Verben Empfänger- oder lokativen Fokus [1-3], während der Täter ein Objunkt bildet. Häufig sind {DB20} Verben, bei denen noch ein Tatobjekt als zweites Objunkt hinzutritt [2]. Daneben gibt es eine nicht unbeträchtliche Zahl von -an Verben, die Tatobjektfokus besitzen. Die Mehrheit dieser Verben besitzt kein -in Verb in der Wortfamilie (es kann ein -in Adjektiv geben) [3]. Selten sind Verben mit zusätzlichem Werkzeugobjunkt [4]. Eine besondere Argumentstruktur hat das Verb saktạn ◊ , das neben dem Täterobjunkt ein Adjunkt mit Ursachefunktion besitzt [5].

 
[1]Tiningnạn ◊ akọ ng aking mga kapatịd. {W Dayuhan 3.10} Meine Geschwister sahen mich.{DB10/fn|fg}
[2]Dinadalhạn ◊ ko kayọ ng mabubuting balita ng malakịng kagalakạn. {Luk. 2:9} Siehe, ich verkündige euch große Freude. {DB20/fp|fg|ft}
[3]Kinaumagahan, pagkagising ni Regina, ay binuksạn ◊ niyạ ang bintana. {W Naglaho 3.4} bukasin Am nächsten Morgen öffnete nach dem Aufwachen Regina das Fenster. {DB10/ft|fg}
[4]Binabayaran ◊ nilạ akọ ng mga pilạk para gumaw ng wal. {W Gubat 3.36} Sie bezahlen mich mit Silbermünzen für das Nichtstun. bayarin {DB20/ft|fg|fm}
[5][a] Nasaktạn ◊ kitạ sa ginawạ ko. {**} Was ich getan habe, hat dich verletzt.{DB11/fp|fg|fs}
{**} Vermutlich Präfix na- statt Infix -in- {6A-6112}.


7-2.4 Einfache Passivverben mit Präfix i-

AffixHäufige VerbenDB00 DB10DB11DB20

i- Verben mit Tatobjektfokus
i- itulọy ftft|fg..
 ilabạs isulat .ft|fg..
 iabọt ibalịk ituro .ft|fgft|fg|fK.
 ibigạy ihatịd ilagạy ipasok itanọng ..ft|fg|fK.
i- Verben mit Tatobjektfokus ohne -in Verb in der Wortfamilie
i-ihand ipangako |i+pangako| isama itapon .ft|fg..
Uneigentliche i- Verben {7-2.4.1}
 isarạ ⬧ i-edit ⬧ i-save ⬧ .ft|fg..
i- Verben mit K-Fokus
i-idaạn ..fp|fg|fn.
 ihambịng ipalịt ..fl|fg|fl.
 ibilị ihanap ...fp|fg|ft

i- Verben können in zwei Klassen eingeteilt werden; die übergroße Klasse besitzt Tatobjektfokus und der Täter ist ein Objunkt. Eine mehrheitliche Gruppe dieser Klasse besitzt zusätzlich ein Adjunkt mit lokativer oder Empfängerfunktion, seltener einer anderen A-Funktion; sie sind {DB11/ft|fg|fK} Verben [1]. Die i- Verben sind die einzigen einfachen Verben (mit Ausnahme einiger weniger -in Verben), die dieses Passiv bilden ('conveyance voice').

Eine zweite kleinere Gruppe dieser ersten Klasse besitzt nur ein Objunkt und kein Adjunkt, ihre Argumentstruktur ist also {DB10/ft|fg}. Damit gleichen sie syntaktisch der Mehrheit der -in Verben. Einige Wortfamilien besitzen kein -in Verb und gebrauchen stattdessen ein i- Verb [2]; andere haben neben dem i- Verb ein -in Verb [3a|b], wobei es keine bis größere semantische Unterschiede geben kann. Hinzu kommen uneigentliche i- Verben mit {DB10/ft|fg} Syntax {7-2.4.1}.

 
[1]Ibigạy ◊ mo sa akin ang pahayagạn. Gib mir die Zeitung. {DB11/ft|fg|fp}
[2]... hapạg na inihand ◊ niyạ para sa mga panauhing prutas. {W Prutas 3.4} Der Tisch, den er für die eingeladenen Früchte vorbereitet hatte. handain {DB10/ft|fg}
[3][a] Ganitọ ang isinulat ◊ na paghahandọg ni Rizal sa aklạt. {W Pag-ibig ni Rizal 3.11} Das schrieb Rizal als Widmung in das Buch.{DB10/ft|fg}
 [b] Tul na sinulat ng kanyạng inạ. {W Suyuan 3.13} Ein Gedicht, das seine Mutter geschrieben hat.{DB10/ft|fg}

(2) Kleiner ist die zweite Klasse von i- Verben, die K-Fokus besitzen [4-6]. Es gibt in dieser Klasse Verben mit Empfänger-, lokativem, Ursache-, Werkzeug- und Austauschfokus; der Täter ist ein Objunkt. Eine Gruppe besitzt ein weiteres Objunkt für das Tatobjekt, bildet also {DB20/fK|fg|ft} Verben [4]. Eine kleine Gruppe mit Austauschfokus besitzt neben dem Täterobjunkt ein Austauschadjunkt {DB11/fl|fa|fl} [5]. Andere Verben haben nur das Täterobjunkt und sind {DB10/fK|fg} Verben [6].

 
[4]Ibinilị ◊ kitạ ng isạng putịng kamisadẹntro. {W Nanyang 21.16} Ich habe dir ein weißes Oberhemd gekauft. {DB20/fp|fg|ft}
[5]Iugmạ mo sa tanọng ang tamang sagọt. Suche die passende Antwort zu der Frage. {DB11/fl2|fg|fl1}
[6]Huwạg mong ilakad ang bagong sapatos. Lauf nicht in den neuen Schuhen. {DB10/fm|fg}


7-2.4.1 Uneigentliche i- Verben

Mit dem Präfix i- können uneigentliche Passivverben gebildet werden (ähnlich wie die Bildung von uneigentlichen Aktivverben mit mag- {7A-141}). Ihre Bildung ist mehr von der Phonologie und weniger von der Syntax her begründet.

Aus dem Englischen übernommene Fremdwörter passen häufig phonologisch schlecht zur filipinischen Sprache. Werden sie importiert, verlieren sie ihren Wortartcharakter. Um sie als Verben verwenden zu können, müssen sie filipinisch affigiert werden. Bei zwei- und mehrsilbigen englischen Wörtern findet sich meist eine akzeptable Möglichkeit, -in oder -an Verben zu bilden (Beispiele sind kinikidnapped, lipstickan). In einigen Fällen wird statt des Infixes -in- auf das Präfix ni- ausgewichen (Beispiel ni-released).

Vorgezogen werden jedoch i- Verben, insbesondere bei einsilbigen Fremdwortstämmen. i- ist ein Präfix, im Gegensatz zu den alternativen Passivsuffixen -in und -an. So können durch eine Bildung mit i- phonologische Probleme vermieden werden. Phonologisch problematisch bleibt, dass auch i- Verben in Präteritum und Präsens ein Infix -in- erhalten. Dann wird auf die -ni- Form dieses Infixes ausgewichen (Beispiel: ini-save).


7-2.5 Beziehungen zwischen einfachen Aktiv- und Passivverben

(1) In den obigen Abschnitten haben wir dargestellt, welche einfachen Verben die Sprache für welche Funktionen bildet. Im Folgenden versuchen wir, die verschiedenen Bildungen zueinander in Beziehung zu setzen.

Zu einem Vergleich der Aktivverben untereinander kann vereinfachend folgendes Schema herangezogen werden.

 ZustandNur Täter AdjunktObjunktO. und A.
DT../fyDT00/fgDT01 DT10DT11

ma-++++ (+)(+).
mang-+++++ ++(+)
-um-+++ +++++
mag-(+)++ ++++ +

Die breite Verteilung der mag- Verben findet eine einfache Erklärung. Die uneigentlichen mag- Verben sind naturgemäß ziemlich zufallsverteilt {7-1.4 (1)}. Entfernt man diese Verben, so ergibt sich folgendes Bild:

 Zustand Nur TäterAdjunktObjunktO. und A.
DT../fyDT00/fgDT01 DT10DT11

ma-++++ (+)(+).
mang-+++++ ++(+)
-um-+++ +++++
mag- echt(+)+++ ++++

(2) Wir betrachten die wesentlichen Überlappungen.

 DT/fy DT00DT01 DT10DT11

ma-+++ +   
mang-++ +++++ 
-um-+ +++++++
  Die erste davon liegt bei den Zustandsverben zwischen ma-, mang- Verben und -um- Verben (Syntax {DT/fy}). Ein "Notverb" mit mang- oder -um- wird gebildet, wenn das Affix ma- bereits von einem Adjektiv belegt ist {7-1.1 (3)}. Wann mang- und wann -um- Verben gebildet werden, ist nicht ersichtlich.
 

 DT/fyDT00DT01 DT10DT11

mang-+++++ ++
-um-+++ +++++
mag- ++ +++++
Eine weitere Überlappung tritt bei einfachen Tätigkeiten zwischen mang- und -um- Verben auf (Syntax {DT00/fg}). Auch hier sind die Gründe für die unterschiedliche Wahl nicht offensichtlich.
 

 DT/fyDT00DT01 DT10DT11

-um-+++ +++++
mag- +++ ++++
Für die Bildung von {DT01} mag- Verben, die nahezu alle als echt zu betrachten sind, ist keine offensichtliche Begründung anzugeben. Eine Anzahl Wortfamilien bildet neben einem {DT01} -um- Verb ein mag- Verb mit gleicher Syntax und häufig nahezu gleicher Bedeutung.
 

 DT/fyDT00DT01 DT10DT11

-um-+++++ +++
mag- +++ ++++
Eine größere Anzahl Wortfamilien bildet -um- Verben mit {DT10} Syntax. Diese können ein {DT10} mag- Verb ersetzen, oder es sind {DT10} Verben mit beiden Affixen vorhanden.

(3) Ein vereinfachtes Schema für die Passivverben sieht wie folgt aus.

TatobjektfokusK-Fokus
DB10/ftDB11/ftDB10/fKDB20/fK

-in+++. (+)(+)
-an++. +++++
i- echt++ +++(+)+

(4) Der Schwerpunkt der -in Verben liegt bei {DB10/ft} Gebilden, jedoch gibt es hier Überlappungen mit -an und i- Verben..

 DB10/ftDB11 DB10/fKDB20

-in+++    
-an++  +++++
i-+++++  +
  Es können in einer Wortfamilie zwei {DB10/ft} Verben gebildet werden, mit oder ohne semantischen Unterschied.

(5) Erheblich komplizierter liegen die Verhältnisse, wenn man Aktivverben den entsprechenden Passivverben zuordnen will. Bei einem morphologischen Vergleich werden Aktivaffixe und Passivaffixe in Verbindung gebracht.

 
A
k
t
i
v
 Passiv
-in-an-i
ma-+  
mang- +++ + 
-um- +++ +++
mag- ++ ++ ++

(6) Da dieser Vergleich wenig verständliche Ergebnisse zeigt, nehmen wir stattdessen einen gemischten syntaktisch-morphologischen Vergleich vor. Wir vergleichen den Bau des Aktivsatzes bezüglich seiner Objunkt- und Adjunktphrasen mit dem Affix des Passivverbs. Dieser Methode liegt die Annahme zugrunde, dass die Sprache das Passiv abhängig von ng und sa im Aktivsatz bildet (bzw. umgekehrt das Aktiv abhängig vom Affix des Passiv).


 
A
k
t
i
v
 Passiv
-in-an-i
DT/fy    
DT00/fg = {P-W} {P-K}    
DT01 = {P-W} {P-K} + +++ +
DT10 = {P-W} {P-K} +++ ++ ++
DT11 = {P-W} {P-K} + ++ +++

Diese Darstellung lässt einige Beziehungen deutlich werden. Das Aktivverb mit alleinigem Objunkt (Tatobjekt) bildet den Passivsatz vorwiegend mit einem -in Verb. Besitzt das Aktivverb nur ein Adjunkt, so werden -an Verben gebildet. Besitzt das Aktivverb Objunkt und Adjunkt, so werden vorzugsweise i- Verben gebildet.


Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/filipino/sy_D_10.htm
22. November 2009 / 29. September 2018

Syntax der filipinischen Sprache
Ende 7 Einzeldarstellung der Verbgruppen (Datei 7/10)

Seitenbeginn   Syntax   Titelseite Filipino   Ugnika