7 Einzeldarstellung der morphologischen Verbgruppen

7-0 Häufigkeit der Verben

In diesem Kapitel wird in den Verben-Syntax-Tabellen die Häufigkeit der Verben angedeutet. Gezählt werden die Vorkommen der Verbformen einschließlich Partizipien (jedoch keine Gerundien) im Werkstatt-Korpus {1-1.2 (3)}. Unterschieden werden Tabellen mit "Häufigen Verben" und mit "Verben". In ersteren zeigt ein klein gedrucktes Verb an, dass das Verb achtmal oder seltener vorkommt, bei letzteren dreimal oder seltener. Genauere Angaben finden sich im Grammatischen Wörterbuch. Kommt ein Verb im Werkstatt-Korpus nicht vor, wird es durch eine schwarze Raute ⬧ gekennzeichnet.

Wie in den anderen Kapiteln, werden auch hier Wörter im Text und in Beispielsätzen mit einer weißen Raute ◊ gekennzeichnet, wenn sie in das Grammatische Wörterbuch aufgenommen sind.


7-1 Einfache Aktivverben (ma-, mang-, -um- und mag-)

(1) Unter einfachen Aktivverben verstehen wir die mit den Affixen ma-, mang-, -um- und mag- gebildeten Aktivverben.

AffixeD00 DT../fy
DT00/fgDT01DT10DT11

ma-.++++(+) (+). {7-1.1}
mang-
.++ +++++(+) {7-1.2}
-um-++++++ +++{7-1.3}
mag-.(+)++++ ++++ {7-1.4}

Wie die Tabelle zeigt, gibt es keine eindeutige Zuordnung zwischen syntaktischen Verbgruppen und Affigierung. Es sind gewisse Schwerpunkte vorhanden, die jedoch durch die große Bandbreite innerhalb der einzelnen Gruppen nur schwer erkennbar sind {7A-101}.

(2) Eine Gruppe von {DT00} Verben sind syntaktisch eher als {DT10} Verben mit weggefallenem Objunkt zu betrachten. Sie besitzen kein Objunkt, da semantisch das Verb dieses bereits enthält. Sie können mit allen Aktivaffixen gebildet werden (Beispiele magutom ◊, mangitlọg, umitlọg, lumindọl {D00}, magbahay).


7-1.1 Einfache Aktivverben mit Präfix ma-

(1) Das Präfix ma- wird nicht nur für Aktivverben verwendet, sondern auch für Passivverben und Adjektive {7A-111 Θ}. Für Verben mit dem Präfix ma- besteht ein fließender Übergang zwischen Aktiv- und Passivverben {6-3.3}; ähnliches gilt für Verben mit den Präfixen ma- und mapa- (Absatz (4)).

DT00DT01
DT00DT01 DT10
AffixHäufige Verben fyfy
fg fgfg

ma-
(ma- (1) ◊)
maanọ mabuhay mawal (naritọ {*}) fy....
magalit mahiy matakot fyfy|fs...
 maawa .fy|ft...
 makinịg matulog maup ..fg..
 manoọd ..fg.fg|ft
 mabahala masanay .. .fg|ft.
  mainịs makinabang .. .fg|fs.
 manatili fy.{DT001/fy|P-L}
 magịng ..fg{DT001/fg|P-L}
{*} Wegen der Nebenbetonung auf der ersten Silbe gehören naritọ, nariyạn, naroọn eigentlich nach {7-3.5.1 [3*]}.

(2) Der erste Schwerpunkt der ma- Verben sind Zustandsverben, die meisten davon benötigen weder Objunkt- noch Adjunktphrase [1] {DT00/fy}. Hinzu kommen einige ma- Zustandsverben mit Adjunkt {DT01/fy|fK}.

Weitere ma- Verben beschreiben einfache Tätigkeiten. In der Regel besitzen sie außer dem Subjekt keine Argumente {DT00/fg} [2], jedoch kommen auch Verben mit Adjunkt und Objunkt vor [3]. Unregelmäßig sind die Formen des Verbs magịng ◊ [4], möglicherweise ist es ein verkürztes ma- Verb. Es hat ein Subjunkt ohne Ligatur als Argument {6-2.3 (3)}.

 
[1]"Salamat, pero hind akọ nagugutom ◊. {W Nanyang 12.28} Danke, aber ich möchte nichts essen [bin nicht hungrig].{DT00/fy}
[2]Inutusan niyạ akọng maligong ◊ mabuti. {W Damaso 4.5} Er bat mich [ordnete an], dass ich mich gründlich bade.{DT00/fg}
[3]... dahil bak isipin niyạng sa kanyạ akọ naiinịs ◊. {W Piso 3.2} Vielleicht denkt er, dass ich mich über ihn ärgere.{DT01/fg|fs}
[4]... nang magịng ◊ malinaw sa kanyạ ang lahạt. {W Bulaklak 8.32} Als ihm das Ganze klar wurde. {DT001/fg|P-L}

(3) Von Ausnahmen abgesehen, wird kein Aktivverb mit Präfix ma- gebildet, wenn vom Wortstamm ein Adjektiv mit Präfix ma- vorhanden ist {7A-112}. Dann werden für Zustände oder Prozesse mang-, -um- und seltener mag- Verben {DT00/fy} gebildet.

(4) Eine Gruppe von ma-, ma- und mapa- Verben kann wegen des fließenden Übergangs zwischen Aktiv und Passiv beiden Genera zugerechnet werden. Werden ma- Verben des Übergangsbereichs als Aktivverben verwendet, so besitzen sie keine Modalität der Fähigkeit. Demgegenüber drücken die ma- und mapa- Verben in der Regel die Modalität des Zufalls aus, auch wenn sie als Aktivverben verwendet werden.

Übergangsbereich Aktiv - Passiv mit ma-, ma- und mapa- Verben
Affix

ma-Aktiv siehe obige Tabelle.
Übergang und Passiv → {7-3.1 [2*]}
ma-, mapa-Passivverben → {7-3.5.1 [1*]}
 Übergangsbereich → {7-3.5.1 [2*]}
 Aktivverben → {7-3.5.1 [3*]}
Anmerkung: ma- und mapa- Verben und ma- Passivverben sind keine einfachen Verben.

(5) Zu den ma- Verben gehören von Demonstrativpronomen abgeleitete Formen wie naritọ{7A-113}.


7-1.2 Einfache Aktivverben mit Präfix mang-

(1) Das Präfix mang- bildet Aktivverben. Durch Lautänderung entstehen die Präfixe mam- und man- neben mang- {7A-121}. Häufig entfällt dabei der erste Konsonant des Wortstammes. Dadurch kann ein scheinbares Präfix ma- entstehen, das von dem der ma- Verben zu unterscheiden ist (Beispiel mamulạ (pulạ ◊) [mʌ.mʊ'lʌ] |mang+pula|).

DTDT00DT01 DT10DT11
AffixVerbenfyfg fgfgfg

mang-mangilạn-ngilạn (nanditọ)fy ....
  mangibabaw mamuhay manginịg mamatạy mamulạ .fg...
 mamalagi |mang+palagi| manirahan |mang+tirahan|. .fg|fn..
 maniwala ..fg|fp?ft..
 mamahala ..fg|fp?ftfg|fp?ft.
 mamilị .fg.fg|ft.
  mamigạy manghing ...fg|ftfg|ft|fp
 mangahulugạn {DT001/fg|P-L}

(2) Einige mang- Verben beschreiben Zustände oder vergleichbare Prozesse [1]. Einen Schwerpunkt bilden mang- Verben, die einfache Tätigkeiten darstellen und deshalb ebenfalls keine weiteren Argumente außer dem Subjekt besitzen {DT00/fg} [2]. Hinzu kommen einige mang- Verben mit Täterfokus und Adjunkt oder/und Objunkt [3 4].

 
[1]Mangilạn-ngilạn ◊ lamang ang mga ilaw sa poste. {W Anak ng Lupa 3.5} Es waren nur wenige Lampen auf den Masten. {DT00/fy}
[2]Sesẹnta y kwạtro anyọs na si Joe at namatạy ◊ ang kanyạng asawa. {W Suyuan 3.4} Joe war 64, als seine Frau starb. {DT00/fg}
[3]Siyạ ang namamahala ◊ sa gawaan. Er leitet die Werkstatt.{DT01/fg|fp?ft}
[4]Nanghihing ◊ siyạ ng pagkain. Sie erbettelt Essen. {DT10/fg|ft}
[5]Hay, bakit nga ba akọ nanditọ (dito ◊) sa tabị mo? {W Madaling Araw 3.7} Oh, warum bin ich eigentlich hier neben dir? {7A-113}{DT00/fy}


7-1.3 Einfache Aktivverben mit Infix -um-

AffixHäufige Verben D00D../fy
DT00DT01 DT10DT11

-um- lumindọlkumidlạt umulạnf0.. ...
  bumah f0..fg|fn..
 lumipas .fy?fg....
 lumitạw sumagọt tumay. .fg...
 dumaạn sumama sumunọd tumulong.. fgfg|fK..
 tumigil (1).. fgfg|ft..
 umalịs lumabạs pumasok umuw.. fgfg|fnfg|fn.
 kumain tumawag. .fg.fg|ft.
 bumalịk dumatịng lumapit pumuntạ tumigil (2) tumingịn ...fg|fK..
 umakyạt lumipat.. .fg|fnfg|fn.
  bumarịlpumatạy ...fg|ftfg|ft.
  bumaling ...fg|fn.fg|ft|fn
 bumilị gumamit gumaw kumuha ....fg|ft.

(1) Wie die Tabelle zeigt, gibt es keine eindeutige Zuordnung der -um- Verben zu einer syntaktischen Verbgruppe. {DT01} und {DT10} bilden die Schwerpunkte, wobei es etwa ebenso viele {DT01} Verben mit Affix -um- gibt wie {DT10} Verben. {D00} und {DT../fy} Verben sind selten.

(2) Die filipinische Sprache besitzt einige -um- Verben {D00/f0}, die stets ohne Subjekt gebraucht werden und die Naturereignisse beschreiben [1]. Einige {DT00/fy} Zustandsverben werden mit -um- gebildet. Sie werden dann mit -um- (oder mang-) gebildet, wenn das Affix ma- bereits für ein Adjektiv verwendet wird [2a|b] {7A-112}.

Die -um- Verben der Gruppe {DT00/fg} beschreiben einfache Tätigkeiten, die weder Adjunkt noch Objunkt besitzen [3]. Ebenso werden -um- Verben für einfache Tätigkeiten verwendet [4], auch wenn sie in der Regel Adjunkt oder Objunkt besitzen. Bei einigen {DT00/fg} Verben beschreibt der Wortstamm bereits das Tatobjekt [5].

 
[1]Umuulạn ◊ na. Es regnet [schon].{D00/f0}
[2][a] Kạpwa silạ masaya. {W Angela 3.13} Sie sind beide glücklich.{U}
 [b] Biglạng sumayạ ◊ ang malakịng bahay. {W Mumo 3.8} Plötzlich war Fröhlichkeit im großen Haus. {DT00/fy?fg}
[3]Tapos na ang tulog, tumay ◊ na kayọ. Das Schlafen ist jetzt vorbei, steht auf! {DT00/fg}
[4]Kasama naming kumakain ◊ si Ang Taoke. {W Nanyang 6.6} Ang Taoke isst mit uns zusammen. {DT00/fg}
[5]Umitlọg kahapon ang inahịng manọk. Die Henne hat gestern ein Ei gelegt. {DT00/fg}

(3) Zu den {DT01} -um- Verben zählen Verben der Bewegung, die ein Adjunkt besitzen (lokative Funktion, [6]). Hinzu kommen Verben, bei denen das Adjunkt den Empfänger bezeichnet [7]. Wird einem {DT01} Verb ein Objunkt (das Tatobjekt) hinzugefügt, so entsteht ein {DT11} Verb [8]. Eine weitere Gruppe sind {DT10} Verben, deren Objunkt das Tatobjekt ist [9]. Einige -um- Verben können statt eines Adjunktes ein Objunkt mit lokaler Funktion besitzen [10a|b]

 
[6]Pumuntạ ◊ siyạ sa palẹngke. Er ist zum Markt gegangen.{DT01/fg|fn}
[7]Sino ang tutulong ◊ sa akin kund ikạw? Wer außer dir wird mit helfen? {DT01/fg|fp}
[8]Hind [siya] bumaling ◊ ng tingịn sa mga dinadaanạn. {W Suyuan 5.6} [Er] wendete den Blick nicht von seinem Weg.{DT11/fg|ft|fn}
[9]Mam, ba't ka mahilig bumilị ◊ ng mga alahas? {W Simo 3.1} Gnä'Frau, warum kaufen Sie gern Schmuck?{DT10/fg|ft}
[10][a] Biglạng umakyạt ◊ ang dugo sa kanyạng ulo. {W Karla 5.201} Plötzlich stieg ihr das Blut zu Kopfe.{DT01/fg|fn}
 [b] ... at nagsimul siyạng umakyạt ng bundọk. {W Samadhi 4.1} Und er begann, auf den Berg zu steigen. {DT10/fg|fn}

(4) Eine Art Tabu (Meidungsgebot) gibt es bei Verben, die ausdrücken, dass ein Täter einem Tatobjekt großes Leid oder großen Schaden zufügt. Dazu gehören Verben wie bumarịl, pumalo, pumatạy ◊, sumakạl. Diese Verben werden bei Tieren als Tatobjekt nahezu regelmäßig mit Objunkt verwendet, bei Menschen im Allgemeinen weniger, bei einem Menschen sehr selten, und die Nennung eines Namens in diesen Gebilden ist nahezu tabuisiert.

(5) Eine Anzahl Wortfamilien besitzt neben dem -um- Verb ein mag- Verb {7-1.4 (3)}.


7-1.4 Einfache Aktivverben mit Präfix mag-

(1) Mit mag- gebildete Wörter werden mit Aktivverben identifiziert, da dieses Präfix auch in Affixkombinationen nicht für Passivverben und kaum für andere Wortarten verwendet wird. Alle Flexionsformen von mag- Verben lassen den Wortstamm phonologisch unangetastet (kein Infix im Wortstamm, keine Betonungsänderung). Deshalb werden Bildungen mit mag- stets als Aktivverben verstanden, auch wenn sie im Einzelfall neu und zunächst ungebräuchlich sind; wir bezeichnen diese Verben als uneigentliche mag- Verben.

(2) Übersicht der mag- Verben

AffixHäufige VerbenDTDT00 DT01DT10DT11
fyfg fgfgfg

mag-magtakạ magkamal |mag+kamali|fy ....
  magsawa fy|fs....
 mag-isạ magkita magsalit magtrabaho. fg...
 maghintạy magtanọng. fgfg|fKfg|ft.
 mag-aral magbago .fg.fg|ft.
 maglingkọd magmul magpatulọy |mag+patuloy| ..fg|fK..
 magdalạ maghand magtapọs {*} ..fg|ftfg|ft.
 magbayad ...fg|ft.
 magbigạy maglagạy ....fg|ft|fK
mag-Verben mit -um- Verb in der Wortfamilie
  magsayạ fy....
  maglakạd {*} .fg...
  magsulạt {*} .fg.fg|ft.
 magbalịk magpuntạ magtungo ..fg|fK..
 magbilị maghanạp {*} magpasok ...fg|ft.
 {*}   !! Diese Verben sind endbetont, obwohl ihr Wortstamm auf der vorletzten Silbe betont wird.

(3) Einen Schwerpunkt bilden die mag- Verben mit Täterfokus und ohne weitere Argumente [1]. Häufig kommt eine Tatobjektfunktion als Objunkt hinzu {DT10/fg|ft} [2a]. Einige dieser Wortfamilien besitzen ebenfalls -um- Verben [2a|b], die lexikalischen Abweichungen können groß sein (Beispiel bumilị - magbilị ◊).

Werden mag- Gebilde noch mit einem lokativen oder einem Empfängeradjunkt ergänzt, entstehen {DT11/fg|ft|fK} Verben [3].

 
[1]Hind ko naitanọng kung saạn siyạ nag-aaral ◊. {W Estranghera 3.10} Ich habe [sie] nicht gefragt, wo sie zur Schule geht.{DT00/fg}
[2][a] Naghanạp ◊ silạ ng isạng tahimik na lugạr. {W Nanyang 22.11} Sie suchten ein ruhiges Plätzchen. {DT10/fg|ft}
 [b] Mahirap daw ang humanap ng pera. {W Piso 3.4} Er sagt, es sei schwer an Geld zu kommen.{DT10/fg|ft}
[3]Mabuti pa kayọ, nagbibigạy ◊ sa akin ng pagkain. {W Angela 3.5} Sie sind gut [zu mir], [Sie] geben mir Essen. {DT11/fg|ft|fp}

Neben diesem Schwerpunkt gibt es wenige mag- Verben {DT00/fy} und eine größere Anzahl mag- Verben mit Adjunkt; in vielen Fällen werden von einem mag- Verb Adjunkt oder Objunkt gebildet [4a|b].

 
[4][a] Kay gandạ palạ ng nars na nag-alaga ◊ sa kanyạ! {W Nanyang 13.8} Oh, wie schön die Krankenschwester ist, die ihn gepflegt hat.{DT01/fg|fp?ft}
 [b] Nasubukan naming mag-alaga ng pusa. {W Nanyang 14.1} Wir versuchten, Katzen zu halten. {DT10/fg|fp?ft}

(4) In einer Anzahl von Wortfamilien werden regelmäßig Passivverben verwendet und nur dann ein Aktivverb mit Präfix mag-, wenn die Verwendung eines Aktivverbs zwingend vorgeschrieben ist. So wird in der Familie von sabi ◊ das Passivverb sabihin fast ausschließlich verwendet [5b]. In wenigen Fällen steht ein mag-Verb; dazu gehören die Frage nach dem Täter [5a] und die Ableitung des Gerundiums, weil beides mit Passivverben nicht möglich ist {12-4.3} {6-6.5}.

 
[5][a] Sino ang magsasabi ◊ ng totoọ? Wer wird die Wahrheit sagen? {DT10/fg|ft}
 [b] Hind ko alạm kung bakit niyạ sinabi ang gayọn. {W Lunsod 3.12} Ich weiß nicht, warum er so etwas gesagt hat. (Häufigkeit im Werkstatt-Korpus: |sabihin : magsabi : pagsasabi ↔ 200:8:7|){DB10/ft|fg}

(5) mag- Verben können nicht nur vom Wortstamm abgeleitet sein, sondern auch von Verben (Beispiel magpumilit (pilit ◊) |mag+(um+pilit)| {7-8.3}) oder von Adjektiven mit Affix (Beispiel magmalupịt |mag+(ma+lupit)|). Auch können mag- Verben zu Nominalphrasen mit Attribut gebildet werden (magmagandạng umaga, magdalawạng isip (dalawa ◊) {7A-141 (2)}).

(6) {Θ}   Die Affixe mag- und pag-:

[9] {6-4 [1]} ma- mang- -um-
mag-
mag- (B)
[10] {6-4 [4]}
magpa-
mag- (K)
[11] {6-4 [2]}   makapang- maka-
makapạg-
pag- (B)
[12] {6-4 [5]}
makapạgpa-
pag- (K)
[13] {ND} pa- pang-
pag-
pag- (B/K)


Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/filipino/sy_D_09.htm
23. November 2009 / 19 Setyembre 2018

Syntax der filipinischen Sprache
Ende 7 Einzeldarstellung der Verbgruppen (Datei 7/09)

Seitenbeginn   Syntax   Titelseite Filipino   Ugnika