6A Anhang zu Verben

{6A-101}   Einteilungen der Verben

Die folgende Tabelle enthält einige Beispiele der Einteilungen nach verschiedenen Kriterien.

AffigierungSyntax FokusModalität

[1] Binigyạn niyạ ng pera ang kanyạng anạk. Sie hat ihrem Kind Geld gegeben. -an{DB20}fpTätigkeit
[2] Pinuntahạn ko siyạ kahapon. Ich bin gestern zu ihm gegangen. -an{DB10}fnTätigkeit
[3] Naipanggapos ng leọn ang taling matibay. Der Löwe konnte mit dem starken Seil gefesselt werden.maipang-{DB10}fm Fähigkeit
[4] Labis kong ikinatuw iyọn. {W Angela 3.14} Das hat mich sehr gefreut. ika-{DB10}fsTätigkeit
[5] Nagpadalạ siyạ ng larawan nilạ ni Papa. {W Nanyang 21.7} Er schickte ein Foto von ihm und Papa. magpa-{DT10}fhVeranl.
[6] Basahin mo ang kuwẹnto nang malakạs. Lies die Geschichte laut vor. -in{DB10}ftTätigkeit
[7]... napansịn niyạ na pawang hugis bilog ang mga itọ. {W Prutas 3.1} Er sah, dass alle rund waren. ma-{DB10}ftZufall
[8]At kapạg nakalabạs na akọ, ... {W Äsop 3.1.2} Und wenn ich draußen bin.maka- {DT10}fgFähigkeit
[9] Napạg-away ko ang dalawạng gagambạ. Ich konnte die zwei Spinnen zum Kämpfen bringen.mapạg-{DB10}fg Fähigkeit
Veranl.
[10]Masiglạng pumuntạ si Nene sa kaniyạng kuwạrto. {W Ulan 20.13} Begeistert ging Nene in ihr Zimmer.-um- {DT01}fgTätigkeit
[11]Siyạ ang nagluluto ng aming pagkain. Sie kocht unser Essen.mag- {DT10}fgTätigkeit
[12] Nagugutom na kamị. Wir haben Hunger.ma-{DT00} fyZustand


{6A-102 Θ}   Zeitformen und Partizipien

Zwischen den filipinischen Partizipien und den Zeitformen der Vollverben besteht kein morphologischer Unterschied. Daher ist der Gedanke naheliegend, nur von einer Klasse Vollverb/Partizip zu sprechen. Dieser Gedanke wird dadurch gestützt, dass Partizipgebilde als verkürzte Ligatursätze betrachtet werden können, deren Zeitform syntaktisch zum Partizip in einem verkürzten Gebilde geworden ist {13A-441 Σ}.

Dieser morphologischen Klasse Vollverb/Partizip kann man zwei unterschiedliche Namen geben. Es ist berechtigt zu sagen, die filipinische Sprache besitzt keine Verben, sondern benutzt stattdessen Partizipien. Ebenso kann man sagen, dass es Zeitformen der Verben gibt, die als Partizipien verwendet werden. Wir betrachten diesen Unterschied als rein terminologisch und nicht sachlich. Wir benutzen in unserer Arbeit die zweite Ausdrucksweise.

Trotz des fehlenden morphologischen Unterschieds benutzen wir den Begriff Partizip als syntaktische Beschreibung für eine Gruppe von Verwendungen der Zeitformen, bei denen das Verb keine globale Wirkung im Satz besitzt. Ein weiterer Grund dafür ist, dass der Infinitiv nur selten als Partizip stehen kann, so dass hier ein Unterschied zwischen Vollverb und Partizip besteht.


{6A-201 Θ}   Definition von Argument und Attribut

(1) Argumente (kaganapan) sind die Nominalphrasen, die dem Prädikat (bzw. dem Subjekt) semantisch zugeordnet sind {*}. Das erste Argument ist das Subjekt im Fokus des Verbs. Weitere Argumente sind die dem Verb zugeordneten Objunkte, Adjunkte oder Subjunkte. Der Begriff Argument ist semantisch, er beschreibt eine Phrase, die zum Verständnis erforderlich ist.

{*}   In {13-2.3 (5)} wird der Begriff Argument auf Nicht-Verb-Prädikate ausgedehnt.

(2) Attribute (panuring) sind Gebilde, die syntaktisch dem Kernwort einer Inhaltsphrase untergeordnet sind {1-6.2 (2)}. Attribut ist also ein syntaktischer Begriff. Wenn ein Vollverb das Prädikat bildet, ist das Subjekt ein Argument, jedoch kein Attribut des Verbs (es ist nicht Teil der Verbphrase), während die anderen Argumente auch Attribute sind (Bestandteil der Verphrase).


{6A-202}   Argumentstruktur im Schlüsselsystem

Die Argumentstruktur wird im Schlüsselsystem dargestellt.

Zunächst unterscheiden wir zwischen Passiv- und Aktivverben mit Schlüssel {DB..} und {DT..} [1 2]. Verben in subjektlosen Sätzen erhalten den Schlüssel {D..} [3 5 6]. Anschließend fügen wir die Zahl der dem Verb zugeordneten Objunkte (erste Ziffer) und der Adjunkte (zweite Ziffer) hinzu. In einigen Fällen sind Subjunktphrasen Argumente von Verben; in unserem Schlüsselsystem wird die Zahl dieser Subjunkte als dritte Ziffer zugefügt [4]. Wir stellen die aktuelle syntaktische Situation dar. Weicht diese von der üblichen Argumentstruktur des Verbs ab, so kann letztere zugefügt werden ([5 6] rechte Spalte).

 
[1]Siyạ ang nagluluto ng aming pagkain. Sie kocht das Essen für uns. {DT10/fg|ft)}
[2]Paghainin mo ng pagkain si Nanay. Bitte Mutter, das Essen zu servieren.{DB20/fg|fh|ft}
[3]Umuulạn na. Es regnet. {D00/f0}
[4]... ngunit nabansagạn siyạng Joe Carter {W Suyuan 5.4} Aber er wurde J.C. genannt.{DB001/f0|fg|P-L}
[5]Pakiabọt ng bote. Gib mir bitte die Flasche. {D10/f0|ft}{D10/f0|ft//DB10}
[6]Gustọ kong uminọm ng kapẹ. Ich möchte Kaffe trinken.{D20/f0|fa|ft}{D20/f0|fa|ft//DT10}


{6A-311 }   Fokusklassen bei Schachter et Otanes

In dem Werk { Schachter 1972 pp. 283-330} werden die verschiedenen Fokusklassen ausführlich dargestellt. Wir möchten sie mit unseren vergleichen und die Abweichungen kurz erläutern.

Schachter et Otanes  Unsere Darstellung

Keine besondere Bezeichnung {../f0}Kein Fokus
Actor focusAF Überbegriff für Aktivverben
Actor focusAF {../fg}Täter
Secondary actor focusA2F {../fg}Ausführender Täter
Actor permitting or causing the achtionAF {../fh}Veranlasser
Keine besondere Bezeichnung {../ft}Erwäger
Social verbs AF {../fr}Reziprok
Intransitive verbs that are essentially non-actional in character AF {../fs}Zustand
Goal focusGF Überbegriff für Passivverben
Object focusOF {../ft}Tatobjekt
Referential focus
'Referential focus' ist eine Art Tatobjektfokus, wobei das Tatobjekt in einem entsprechenden Aktivsatz eine Präpositionalphrase, im Allgemeinen mit tungkọl, bildet.
RfFUnabhängige Präpositionalphrase, nur scheinbar Argument des Verbs.
Benefactive focusBF {../fp}Empfänger
Directional focusDF {../fn}Ort
Locative focusLF {../fn}Ort
Wir verzichten auf eine Unterscheidung zwischen Richtung und Ort.
Causative focusCF {../fs}Ursache
Keine besondere Bezeichnung {../fl} Austausch
Instrumental focusIF {../fm}Werkzeug
Reservational focusRF 'Reservational focus' ist in etwa eine Sonderform, wenn Verben von 'reservational' an Stelle von 'instrumental' Adjektiven abgeleitet sind.
Measurement focusMF Keine besondere Erwähnung.


{6A-321}   Häufigkeit von Aktiv und Passiv

(1) Wir haben 2005 eine statistische Untersuchung der Häufigkeit von Aktiv und Passiv vorgenommen {W Akt-Pass}. In den meisten Texten wird in über 80 % der Fälle (wenn eine Wahlmöglichkeit besteht) das Passiv vorgezogen.

(2) Wir haben die Häufigkeit der Zeitformen von einigen Verben in unserem Werkstatt-Korpus (Grammatikbücher ausgenommen) gezählt. Die Zahlen in |..| enthalten auch "nicht verbal" verwendete Formen (Beispiel {N//V..}). Gerundien werden nicht gezählt.

StammPassiv Aktiv

sabi sabihin |200| magsabi |8|
kita makita |170| magkita |15|
bigạy bigyạn |30|, ibigạy |35| magbigạy |30|
puntạ puntahạn |12|pumuntạ |15|, magpuntạ |25|


{6A-3421}   Täter und Veranlasser

(1) Wir unterscheiden bei den Verben der Veranlassung zwischen (ausführendem) Täter und Veranlasser (Initiator). Wir beziehen diese Begriffe auf die Grundbedeutung des Wortstammes des Verbs [1-3]. In Satz [4] besitzt das Verb keine Modalität des Veranlassens, stattdessen bezeichnet der Wortstamm utos des Verbs utusan semantisch die Tätigkeit des Veranlassens. Deshalb besitzt es aus grammatischer Sicht nur einen Täter (der die Tat des Aufforderns ausführt) und keinen Veranlasser.

 
[1]Nagpaluto akọ ng pansịt kay Ate. Sino ang tagaluto (tagagawa)? Ate. Ich habe Ate gebeten, Nudeln zu kochen. Wer ist der Kocher (Täter)? Ate.
[2]Pakainin mo ang aso. Sino ang tagakain (tagagawa)? Aso. Füttere die Hunde. Wer sind die Fresser (Täter)? Die Hunde.
[3]Napatakas ng bata ang manọk bago katayin. Sino ang tagatakas? Manok. Das Kind konnte das Huhn freilassen, bevor es geschlachtet wurde. Wer ist der Weglaufende? Das Huhn.
[4]Nautusan ko si Ate na magluto ng pansịt. Sino ang tagautos (tagaganap)? Ako. Ich habe Ate aufgefordert, Nudeln zu kochen. Wer ist der Aufforderer (Täter)? Ich.
Fettdruck = Veranlasser. Unterstreichung = Täter.

(2) { Schachter 1972 p. 321 ff.} bezeichnet die Verben der Veranlassung als 'indirect-action verbs'. Der Veranlasser wird als 'actor' und der ausführende Täter als 'secondary actor' betrachtet.

(3) Bei { Ramos 1985 p. 267} werden die Begriffe 'causative actor (initiator, causer)' für den Veranlasser und 'non-causative actor (agent)' für den ausführenden Täter verwendet.

(4) { Santiago 2003 B p. 192} bezeichnet den Veranlasser als pagpapagawa sa iba.


{6A-3431}   Zustand, Veränderung eines Zustandes und zustandsähnliche Tätigkeit

Es gibt einen fließenden Übergang zwischen Verben, die echte Zustände, Veränderungen von Zuständen und zustandsähnliche Tätigkeiten beschreiben.

 
(1) Echter Zustand
 [1]magutom Nagugutom na kamị. Wir haben jetzt Hunger. {DT00/fy}
(2) Übergang von Zustand nach Veränderung eines Zustandes
 [2]mabihasa Nabihasa na siyạ sa kahirapan. Er ist an Not gewöhnt. {DT01/fy|ft}
 [3]magtakạ Saglịt siyạng nagtakạ. {W Samadhi 3.3} Einen Augenblick lang war er überrascht. {DT00/fy}
(3) Veränderung eines Zustandes
 [4]mabingị Nabingị siyạ nang bata pa. Er ist seit seiner Jugend taub (Er ist taub geworden, als er jung war.){DT00/fy}
(4) Übergang von Zustand nach zustandsähnlicher Tätigkeit
Zu dieser Gruppe werden Verben gezählt, die eine Tätigkeit beschreiben, bei denen aber kein Täter im Fokus steht (mit anderen Worten: der Fokusträger ist kein beabsichtigender Täter). Auch ist er kein Tatobjekt (da niemand anderes als Täter gesehen wird). Bei wissenschaftlicher Betrachtung außerhalb des Denkens des Sprechers kann es durchaus Täter und Tatobjekt geben.
 [5]mangamọy Nangangamọy ang sirạng isd. Verdorbener Fisch stinkt. (Bei wissenschaftlicher Betrachung sind Bakterien der Täter und der Fisch ist das Tatobjekt.){DT00/fy}
 [6]manatili Nananatili si Pepe sa kanyạng mga kaibigang nasa kagipitan. Pepe hält zu seinen Freunden in Not (bleibt bei ihnen).{DT01/fy|ft}
 [7]mahiy Nahihiy ang bata dahil sa kanyạng gulạ-gulanịt na damịt. Das Kind schämt sich wegen seiner zerlumpten Kleidung.{DT00/fy}
 [8]gumandạ Gumandạ siyạ pagkatapos ikasạl. Sie wurde schön, nachdem sie geheiratet hatte.{DT00/fy}
(5) Zustandsähnliche Tätigkeit
Kein Zustandverb, da ein offensichtlicher Täter Fokusträger ist.
 [9]matuy Natutuy ang tubig at naiiwan ang asịn. Das Wasser verdunstet und zurück bleibt das Salz.{DT00/fg}


{6A-401}   Syntax der Verben mit Suffix -an


{6A-611}   Tabelle der Flexionsformen

Das Zeichen & kennzeichnet die Doppelung der ersten Stammsilbe.

Aus Präfixanlaut m wird n in Präteritum und Präsens

AffixStammInfinitiv PräteritumPräsensFutur

ma- tulog matulognatulog natutulog &matutulog &
  alịs maalịsnaalịs naaalịs &maaalịs &
ma- dinịg marinịgnarinịg naririnịg &maririnig̣ &
ma--an sakịt masaktạnnasaktạn nasasaktạn & masasaktạn &
ma--an alam malaman nalaman nalalaman & malalaman &
mag- hand maghandnaghand naghahand &maghahand &
 isạ mag-isạnag-isạ nag-iisạ &mag-iisạ &
 sulat magsulạt {*} nagsulạt nagsusulạt &magsusulạt &
mag--an tulong ◊ magtulungạn {*} nagtulungạn nagtutulungạn & magtutulungạn &
mag-um- piglạs magpumiglạs nagpumiglạs nagpupumiglạs magpupumiglạs
magka- doọn (dito ◊) magkaroọn nagkaroonnagkakaroọn magkakaroọn
magka- sund magkasund nagkasund nagkakasund magkakasund
magkang- galit magkanggagalitnagkanggagalit nagkakanggagalit magkakanggagalit
magpa- dala magpadalạnagpadalạ nagpapadalạ magpapadalạ
mai- bigạy maibigạynaibigạy naibibigạy & maibibigạy &
maipa- kita maipakitanaipakita naipapakita maipapakita
maipag- kail maipagkailnaipagkail naipagkakail & maipagkakail &
maka- basa makabasanakabasa nakakabasa makakabasa
maka- kita makakitanakakita nakakakita makakakita
makapạg- aral makapạg-aral nakapạg-aralnakakapag-aral makakapag-aral
makapạgpa- baryạ makapạgpabaryạ nakapạgpabaryạ nakakapagpabaryạ makakapagpabaryạ
makapang- tiwala makapaniwala nakapaniwala nakakapaniwala makakapaniwala
maki- alam makialạmnakialạm nakikialạm makikialạm
mang- pulạ mamulạnamulạ namumulạ & mamumulạ &
 amọy mangamọynangamọy nangangamọy &mangangamọy &
mapạg- tant mapạgtant napạgtant napạgtatant & mapạgtatant &
{*}   !! Verb mit Unregelmäßigkeiten in der Betonung.

-an und i- erhalten zusätzlich Infix -in- in Präteritum und Präsens

AffixStammInfinitiv PräteritumPräsensFutur

-an bayad bayaranbinayaran binabayaran & babayaran &
 puntạ puntaḥanpinuntaḥan pinupuntaḥan & pupuntaḥan &
 haya hayaanhinayaan hinahayaan & hahayaan &
i- abọt iabọt iniabọt iniaabọt & iaabọt &
 bigạy ibigạyibinigạy ibinibigạy & ibibigạy &
ika- galit ikagalitikinagalit ikinagagalit &
ikinakagalit
ikagagalit &
ikakagalit
ipa- dalạ ipadalaipinadalạ ipinapadalạ ipapadalạ
ipag- bawal ipagbawalipinagbawal ipinagbabawal & ipagbabawal &
ipang- bigạy ipamigạyipinamigạy ipinamimigạy &
ipinapamigạy
ipamimigạy &
ipapamigạy
isa- gaw isagawisinagaw isinasagaw isasagaw
ka--an bakạs kabakasạn kinabakasạn kinababakasạn &
kinakabakasạn
kababakasạn &
kakabakasạn
pa--an tunay patunayanpinatunayan pinapatunayan papatunayan
pag--an mul pagmulạn pinagmulạnpinagmumulạn & pagmumulạn &

Suffix -in wird ersetzt durch Infix -in- in Präteritum und Präsens

-in sulat sulatinsinulat sinusulat & susulatin &
 dalạ dalhịndinalạ dinadalạ & dadalhịn &
 bati batiinbinati binabati & babatiin &
 gaw gawịnginaw ginagaw & gagawịn &
pa--in tawad patawarinpinatawad pinapatawad papatawarin
pag--in tibay pagtibayinpinagtibay pinagtitibay& pagtitibayin &

Infix -um- entfällt im Futur

AffixStammInfinitiv PräteritumPräsensFutur

-um- alịs umalịsumalịs umaalịs & aalịs &
 puntạ pumuntạpumuntạ pumupuntạ & pupuntạ &


{6A-6111}   Infix -in-, Präfix ni- oder na- (-in, -an und i- Verben)

Infix -in- wird nach dem ersten Konsonanten des Wortstamms [1-3] bzw. eines Präfixes eingefügt [5 6]. Ein Präfix i- wird dabei nicht beachtet [4 7-9].

Beginnt der Wortstamm mit einem Vokal, wird ein Präfix in- gesetzt vor den ersten Vokal des Wortstammes [10-12] bzw. vor das alleinige Präfixes i- [13].

{Θ}   Eine phonologisch genaue Betrachtung zeigt, dass das vorangestellte in ein Infix -in- ist. Es besitzt kein Po [ ʔ ] als Anlaut und kann daher nicht am Wortanfang stehen. In [10-13] wird es nach dem Konsonanten Po [ ʔ ] eingeschoben (Beispiel alisịn [ʔʌlɪ'sɪn]inalịs [ʔ + ɪn + ʌlɪs = ʔɪnʌ'lɪs]). Das Präfix i- besitzt ein Po [ ʔi ].

Soll -in- dem Wortstamm zugefügt werden und beginnt dieser mit dem Konsonanten l oder y, so wird stattdessen vor den Stamm Präfix ni- gesetzt [14-16]. Gleiches gilt für eine Anzahl von Verben mit Stammanlaut h [17 18], wenn sie mit Präfix i- gebildet werden. Ein Ersatz von -in- durch ni- findet auch bei Lehn- und Fremdwörtern statt [19] {7-2.4.1}.

Ersatz des Infixes -in- durch das Präfix na- siehe {6A-6112}.

 
(1) Infix -in- wird nach erstem Konsonanten des Wortstammes eingefügt.
[1]tulong ◊ - tulungan Tinulungan ko si Lolo. Ich habe Großvater geholfen.
[2]basa ◊ - basahin Binabasa ko ang kuwẹntong itọ. Ich lese diese Geschichte.
[3]hati - hatiin Hinati niyạ ang manggạ. Er hat die Mango geteilt.
[4]baọn - ibaọn Ibinaọn niyạ ang haligi sa simẹnto. Er hat den Mast einzementiert.

(2) Infix -in- wird in Präfix eingefügt.
[5]dalạ ◊ - padalhạn Pinadalhạn kitạ ng load. Ich habe dir vorausbezahlte Telefongebühren geschickt.
[6]aral ◊ - pag-aralan Pinag-aralan ko ang mga sining. Ich habe Kunst studiert.
[7]dalạ ◊ - ipadalạ Sa litratong ipinadalạ ni Ahia sa Tengsua … {W Nanyang 22.5} Auf dem Foto, das Ahia aus China geschickt hat.
[8]bote - isabote Isinabote ko ang suka. Ich habe den Essig in eine Flasche gefüllt.
[9]abay - ipang-abay Ipinang-abay ni Ate ang damịt na hinirạm sa kapitbahay. Ate trug als Brautjungfer das geborgte Kleid der Nachbarin.

(3) Präfix in-, wenn der Stammanlaut ein Vokal ist.
[10]alịs ◊ - alisịn Inalịs mo ang tungtọng ng palayọk. Du hast den Deckel vom Topf genommen.
[11]inọm - inumịn Ininọm mo na ba ang gamọt? Hast du die Medizin schon eingenommen?
[12]ulit - ulitin Inulit namin sa kanyạ ang iyọng kahilingan. Wir wiederholten ihm gegenüber deine Bitte.
[13]ayos ◊ - iayos Iniayos ko na ang mesa para sa hapunan. Ich habe schon den Tisch für das Abendessen gedeckt.

(4) Präfix ni-, wenn der Stammanlaut l, h, y ist.
[14]luto - lutuin Niluto ko ang gulay. Ich habe das Gemüse gekocht.
[15]labạs ◊ - ilabạs Inilabạs mo ang basurahạn. Ich habe den Mülleimer herausgestellt.
[16]yakap - yakapin Niyakap ng inạ ang kanyạng sanggọl. Die Mutter umarmte ihren Säugling.
[17]hanap ◊ - ihanap Inihanap ko ng librọ si Lola. Ich habe für Großvater ein Buch gesucht. (Jedocht hanapinhinahanap.)
[18]hand ◊ - ihand Inihand (ihinand, veraltet) ko ang mesa. Ich habe den Tisch gedeckt.
[19]save → ini-save, release → ni-released.


{6A-6112}   Präfix na- statt Infix -in- in Präteritum und Präsens

(1) Aus vermutlich phonologischen Gründen kann das Infix -in- durch das Präfix na- ersetzt werden. In der Alltagssprache wird davon bei -in und i- Verben häufig Gebrauch gemacht (seltener bei -an Verben). Bei Lehnwörtern, insbesondere mit Konsonatenkombination als Stammanlaut, kommen diese Bildungen ebenfalls vor (plantsahin).

Die na- Formen werden auch verwendet, wenn ein entprechendes ma- Verb nicht gebildet wird (Beispiele napatigil ◊ ↔ mapatigil, naisaloọbmaisaloob).

AffixInfinitiv PräteritumPräsensFutur

-an saktạn sinaktạn
nasaktạn [1]
sinasaktạn
nasasaktạn
sasaktạn
turan tinuran
naturan [2]
tinuturan
natuturan
tuturan
-in tanggapịn tinanggạp
natanggạp [3a]
tinatanggạp
natatanggạp
tatanggapịn
plantsahin plinantsa
naplạntsa
plinaplantsa
napaplạntsa
paplantsahin
i- iakyạt iniakyạt
naiakyạt
iniaakyạt
naiiakyạt
iaakyat
ipa- ipadalạ ipinadalạ
naipadalạ [3b]
ipinapadalạ
naipapadalạ
ipapadalạ
pa--in patigilin pinatigil
napatigil [4]
pinapatigil
napapatigil
papatigilin
isa- isaloọb isinaloob
naisaloọb [5]
isinasaloọb
naisasaloọb
isasaloọb

 
[1]sakịt - saktạn Nasaktạn akọ sa ginaw mo. {W Arrivederci 3.9} Dein Verhalten hat mich verletzt.
[2]tuọd - turan Pawang bilingguwal ang mga naturang proyekto. {W Javier 3.3} Alle erwähnten Projekte sind zweisprachig.
[3]tanggạp - tanggapịn
dalạ - ipadalạ
[a b] Natanggạp mo ba ang card na naipadalạ ko? {W Rosas 4.8} Hast du die Postkarte bekommen, die ich geschickt habe?
[4]tigil - patigilin Si Diana na napatigil sa pag-aayos ng mga nagdatingang korona. {W Suyuan 5.2} Diana, die aufgehört hatte, die gleichzeitig angekommenen Kränze gut anzuordnen.
[5]loọb - isaloọb Hind siyạ hihing ng tulong sa mga itọ, naisaloọb niyạ. {W Unawa 3.8} Sie wird bei ihnen (ihren Eltern) nicht um Hilfe bitten, nahm sie sich fest vor.

(2) {Θ} Das Flexionspräfix na-, das -in- ersetzt, ist nicht deutlich vom Flexionspräfix na- der ma- Verben zu unterscheiden. Hinzu kommt, dass die Modalität der Fähigkeit bei vielen "echten" Verben mit dieser Modalität im Präteritum nur schwach ausgeprägt ist {7A-301 (2)}. Trotzdem betrachten wir na- als ein Allomorph von -in-, wenn semantisch die Modalität der Fähigkeit nicht dargestellt wird.


{6A-621}   Ergebnisse einer Analyse über Tempus und Aspekt

(1) Wir haben die Verwendung der Zeitformen von Verben in den Sätzen eines Romankapitels {W Nanyang 11} untersucht. Das Romankapitel erzählt eine Geschichte, die sich in der Vergangenheit abgespielt hat. Deswegen liegt vorwiegend Tempus Vergangenheit vor, Ausnahmen sind u.a. wenige Sätze in direkter Rede. Für unsere Zwecke kann das Romankapitel in drei Teile geteilt werden. Im einem ersten Teil werden sich regelmäßig wiederholende Vorgänge dargestellt "Allgemein". Aus diesen entwickelt sich eine einmalige Geschichte, die im dritten Teil dargestellt wird "Einmalig". Dazwischen liegt ein Übergangsteil "Übergang".

{W Nanyang 11}NeinGramm. Freie ZeitformΣΣ
D/W D/ND/ND/KD/KD/K D/HD/HΣ
Per?ImpIt? ...(W)
[1][2][3] [4][5][6][7][8][9][10] [11]

Allgemein3212 32036050 4658
Übergang1810 16039405 3765
Einmalig2925 740124361 100154

ΣΣ7947 93215497116 183309
25 %15 %   60 %100 %
  51 %1 %8 %27 %4 %6 %3 % 100 %

Von den insgesamt 309 Teilsätzen besitzt ein Viertel keine Zeitform ("Nein", 25 % in Spalte [1] der vorletzten Zeile in der Tabelle). Weitere 15 % verwenden den Infinitiv [2], der im untersuchten Text in allen Fällen durch syntaktische Regeln bestimmt ist "Gramm.". Somit verbleiben 183 Teilsätze, deren "freie Zeitformen" eine Untersuchung über Tempus und Aspekt erlauben. Betrachtet man diese als Gesamtheit (100 % in letzter Tabellenzeile), so ergibt sich folgendes Bild:

 
Iterative Vergangenheit, jedoch Präteritumform
[12]Lagi siyạng nakasuọt ng manipịs na itịm na bestida ... at lalong nagmukhạng balingkinitan ang katawạn dahil sa putịng sinturọn sa baywạng. {W Nanyang 11.1} Stets trug sie ein dünnes schwarzes Kleid, und sie (ihr Körper) sah sehr schlank aus wegen eines weißen Gürtels um die Taille.
Imperfektive Vergangenheit, jedoch Präteritumform
[13]Pauntị-unt, nalaman ko ang mga bagay-bagay tungkọl sa babaeng nakaitịm. {W Nanyang 11.5} Nach und nach erfuhr ich Näheres über die Frau in Schwarz.
Perfektive Vergangenheit, jedoch Präsensform
[14]Lumabạs si Isha na mẹdyo gulọ ang buhọk, bahagyạng namumulạ ang mga pisngị, at nagmamadalịng umalịs. {W Nanyang 11.6} Isha kommt heraus, ihr Haar ist ziemlich durcheinander, ihre Wangen leicht gerötet und eilends geht sie weg. (Weitere Sätze in {W Nanyang 11.10}, {W Nanyang 11.12} und {W Nanyang 11.13}.)
Perfektive Gegenwart, jedoch Präsensform
[15]Naiintindihạn mo ba? {W Nanyang 11.8} Verstehst du das? Hast du das kapiert? (Weiterer Satz in {W Nanyang 11.9}.)

(2) Zusätzlich haben wir eine ähnliche Untersuchung für eine Kurzgeschichte durchgeführt {W Krus} (159 Teilsätze). Die Ergebnisse sind vergleichbar mit denen des Romankapitels. Auch zu dem Ausnahmesatz [13] gibt es ein entsprechendes Beispiel [16]:

 
Imperfektive Vergangenheit, jedoch Präteritumform
[16]Matuling lumipas ang panahọn at nasa mababang paaralạn na kamị ng kakambạl ko. {W Krus 3.2} Schnell verging die Zeit, und wir, ich und meine Zwillingsschwester, gingen in die Grundschule.


{6A-6251 }   Tempus und Aspekt in der filipinischen Sprache

Tempus
Panahunan
Infinitiv
Pawatạs
Präteritum
Pangnagdaạn
Präsens
Kasalukuyan
Futur
Panghinaharạp
Aspekt
Pananạw
Perfektiv
Panganạp
Imperfekiv
Di-panganạp
Kontemplativ
Mapagdili-dili

'Aspect' 'Contingent/Punctual' 'Actual/Punctual''Actual/Durative' 'Future/Durative'
{ Bloomfield 1917} {*}
Aspekt Irrealis/PerfektivRealis/Perfektiv Realis/ImperfektivIrrealis/Imperfektiv
{ Himmelmann 2005}
'Aspect' { NIU} 'Perfect''Imperfect' 'Contemplative'
Aspekto { Aganan 1999} PerpektiboImperpektibo Kontemplatibo

{*}   Es wird zwischen zwei 'modes (actual, contingent)' und zwei 'aspects (punctual, durative)' unterschieden.

{6A-631 Θ}   Wortstamm als verkürzte Verbform und Genus Verbi

Bei der Verwendung des Wortstammes als verkürzte Verbform ist das Genus Verbi nicht mehr sichtbar. Syntaktisch bleibt es jedoch erhalten, da Subjekt bzw. Objunkt unverändert beibehalten werden. Dadurch ergibt sich ein syntaktischer Unterschied zwischen {DB//X} und {DT//X}, der morphologisch entfallen ist.

 
[1]Mahạl kitạ. Ich liebe dich. {DB//X}
[2]Tulog pa akọ. Ich schlafe noch. {DT//X}


{6A-6521}   Iterative Gerundien

(1) Bei { VCS ka-} gibt es zwei Gruppen von Verbformen mit Präfix ka-.

(2) Die Beispiele sind entnommen aus Domingo L. Diaz Mabisang Wika, Aralin 13, { Liwayway 15 Mayo 2006 p. 45}.

 
[1]maligo Sinipọn ang mga bata sa kaliligo sa ulạn.
Die Kinder haben sich vom vielen Baden im Regen erkältet.
[2]mangako Nagsasawa na ang bayan sa kapapangako ng mga pulitiko.
Das Land hat die vielen Versprechungen der Politiker satt.
[3]humampạsKuminis ang mga batọ sa kahahampạs ng alon.
Die Steine sind vom Wellenschlag geglättet worden.
[4]uminọm Nagkasakịt siyạ sa kaiinọm ng alạk.
Er ist vom vielen Alkohol Trinken krank geworden.
[5]sumayạw Pinapawisan silạ sa kasasayạw.
Sie schwitzen vom vielen Tanzen.
[6]umulạnUmapaw ang ilog sa kauulạn.
Vom vielen Regen ist der Fluss überschwemmt worden.
[7]umutangNayamọt akọ sa kanyạng kauutang.
Ich fühle mich von seiner ständigen Borgerei belästigt.
[8]magdilịg Namunga ang manggạ sa kadidilịg namin.
Wegen unseres vielen Gießens haben die Mangos Früchte getragen.


{6A-721 Σ}   Satzanalyse: Verbundene Verben (zusammengestzter Satz)

[1] Halos apat na sịglo nang sinisikap sinupin ang bokabulạryo ng ating wika. {W Javier 3.1}   Seit fast vier Jahrhunderten wird schon daran gearbeitet, den Wortschatz unserer Sprache zu sammeln.
halos apat na siglo nang sinisikap sinupin ang bokabularyo ng ating wika
{S-Tb(S-0/L S-L)}
halos apat na siglo nang sinisikap|| sinupin ang bokabularyo ng ating wika
{S-0/L/P0}  {S-L/PT}
halos apat na siglo nang sinisikap  sinupin ang bokabularyo ng ating wika
{P-0=P-N(P-L N A/HG} {P-P=P-D} {P-P=P-D} {P-T=P-N(N P-W)}
halosapatnasiglonang sinisikap sinupinangbok. ngating wika
AUBLN/EsA/HG.L DB10/K DB10/WMT N/EsTWU//HT/K.LN
fastvierJahr-
hund.
schon arbeiten  sammelnVoka-
bular
wirSpra-
che

Der Satz mit verbundenen Verben ist zusammengesetzt. Ein einfacher Satz ist nicht möglich, da sinisikap und ang bokabularyo nicht zueinander passen [2b].

Die disjunktive Nominalphrase halos na apat na siglo besitzt ein nachgestelltes Attribut (enklitisches Adverb na). Sie hat als einfaches enklitisches Gebilde eine Ligatur {5-3.5}.

Außer dem Ligatursatz, der das untergeordnete Verb als Prädikat besitzt, hat das Verb sinisikap kein Argument.

Zwischen den verbundenen Verben steht keine Ligatur, die na Form der Ligatur kann wegfallen [1|3 4|5] {5-2.2 (1)}.

 
[2][a] Halos apat na sịglo nang sinisikap ang pagtatangk. Seit fast vier Jahrhunderten wird schon an dem Vorhaben gearbeitet.
 [b] Halos apat na siglo nang sinisikap ang bokabularyo.
 
Vergleichssätze
[3]Halos apat na sịglo nang sinisikap na sinupin ...
[4]Kahapon sinisikap sinupin ... Gestern wurde daran gearbeitet.
[5]Kahapon sinisikap na sinupin ...


{6A-722 Σ}   Satzanalyse: Verbundene Verben (einfacher Satz)

[1] Hind maiwasang sumalimbạy sa gunit ni Oden ang mga tanawin ng gamasạn. {W Anak ng Lupa 3.5} Oden musste sich an die Aussichten auf die grünen Felder erinnern [konnte nicht vermieden werden, in der Erinnerung zu gleiten].
hindi maiwasang sumalimbay sa gunita ni Oden ang mga tanawin ng gamasan
{S-0/L/PT}
hindi maiwasang sumalimbay sa gunita ni Odenang mga tanawin ng gamasan
{P-P=P-D(A DB P-L=P-D} {P-T=P-N(Y/M N P-W)}
hindi maiwasangsumalimbay sa gunita ni Oden
  {P-L=P-D(DT P-K)}
hindimaiwasangsumalimbaysagunita ni Odenangmgatanawinng gamasan
ADB001/W.LDT01/WTKNTW.Y N/TaTTY/MNTWN
nichtvermeidengleitenErinnerung    Aussicht bestelltes Feld

Einfacher Satz, da beide Verben und das Subjekt zueinander passen [2 3].
 
Das Subjunkt sumalimbay ... ist Argument des Verbs maiwasan.

 
[2]Hindi maiwasan sa gunita ni Oden ang mga tanawin.
[3]Sumalimbay ang mga tanawin.


{6A-723 Σ}   Satzanalyse: Verbundene Verben (zusammengesetzter oder einfacher Satz)

Der nachfolgende Satz kann als zusammengesetzter Satz [1] oder als einfacher Satz analysiert werden [2].

[1] Hinayaan nilạ na natutulog si Busilak sa kama. {W Busilak 3.5}   Sie ließen Schneewittchen weiter in ihrem Bett schlafen.
hinayaan nila na natutulog si Busilak sa kama
{S-0/L/P0} {S-L/PT}
hinayaan nilanatutulog si Busilaksa kama
{P-P=P-D} {P-P=P-D} {P-T=P-N}{P-K/L}
hinayaannilananatutulogsi Busilaksakama
DB10/NTW.HTLDT00/KY/TaN/Ta TKN/Es
lassensieschlafenBusilak Bett

[1] ist ein zusammengesetzter Satz, dessen übergeordneter Teilsatz ein Prädikat besitzt und in dem ein Ligatursatz das Subjekt ersetzt {13-4.4.1}.

Das zweite Verb natutulog steht im Präsens (imperfektiver Aspekt), da keine Konflikte bezüglich der globalen Wirkung bestehen.


[2] Hinayaan nilạ na natutulog si Busilak sa kama.   Sie ließen Schneewittchen weiter in ihrem Bett schlafen.
hinayaan nila na natutulog si Busilak sa kama
{S-1/PT}
hinayaan nila na natutulog si Busilaksa kama
{P-P=P-D(DB P-W P-L=P-D} {P-S=P-N}{P-K/L}
 nilana natutulog
 {P-W=P-N} {P-L=P-D}

Die Argumentstrukturen beider Verben sind kompatibel, das Subjekt si Busilak passt trotz unterschiedlicher Funktionsstruktur zu beiden Verben.

Das übergeordnete Verb besitzt drei Argumente, das Subjekt si Busilak (Empfänger oder Tatobjekt), das Objunkt nilạ (Täter) und das Subjunkt na natutulog {6-2.3 (2)}.


Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/filipino/sy_D_01A.htm
21. April 2010 / 06. Oktober 2018

Syntax der filipinischen Sprache
Ende 6A Anhang zu Verben und Verbphrasen (Datei 6A/01)

Seitenbeginn   Syntax   Titelseite Filipino   Ugnika