Kabihasnang Pilipino
Philippinische Kultur D - F

Sa Daan = Unterwegs

abenida = Allee
babaan = Haltestelle zum Aussteigen
bangketa = Seitenweg, Bürgersteig
baọn = Reiseproviant
bisikleta = Fahrrad
bus = Autobus
daạn = Weg, Straße
dirẹtso = geradeaus
diyip = Kleinbus ("Jeepney")
eskinita = kleine Gasse
hint = halten, stoppen
hintuan = Haltestelle
ikot = wenden, umdrehen
(sa) kaliwạ = (nach) links
kạlye = (Stadt-) Straße, Gasse
(sa) kanan = (nach) rechts
kalsada = Straße
kọtse = Kutsche, Auto
landạs = Weg, Fußweg
lansangan = (Land-) Straße
lik = abbiegen
pamasahe = Fahrgeld
pasalubong = Reisemitbringsel
paradahạn = Parkplatz
sakạy = Fahrt (im Jeepney oder Bus)
sakayan = Haltestelle zum Einsteigen
sasakyạn = Fahrzeug
tawiran = Fußgängerüberweg
trak = Lastwagen
traysikẹl = Moped oder seltener Fahrrad mit Beiwagen

Mga Dako = Himmelsrichtungen

Hilaga = Norden.   Silangan = Osten.   Timog = Süden.   Kanluran = Westen.

Die Himmelsrichtung Süden wird in den Philippinen nicht mit der Sonne oder dem Sonnenstand am Mittag in Verbindung gebracht, da hier die Sonne mittags in der Zeit vor und nach der Sommersonnenwende im Norden steht.


Limang Daliri = Die fünf Finger

hinlalakị = Daumen
hintuturo = Zeigefinger
hinlalato = Mittelfinger
palasingsingan = Ringfinger
hinliliịt, kalinkingan = kleiner Finger

Mga Karamdaman at Sakit = Krankheiten und Schmerzen

alipungạ = Fußpilz
altapresyọn = Bluthochdruck
anạn = weiße Hautflecken
anayo = Allergie
balạt na nasunog = Hautverbrennung
bali = Knochenbruch
bangkukang = schlecht heilende Wunde
beki, biki = Ziegenpeter
bulating askaris = Würmer
bulutong = Pocken
bulutung-tubig = Windpocken
buni = Flechte
✧ dẹngge = Denguefieber
dulot = Infektion
galịs-aso = Milbenhautkrankheit
galos = Kratzwunde
hiwa = Schnittwunde
hadhạd = Hautabschürfung
hapd = starker Schmerz
hika = Asthma
hilo = Schwindel
kabag = Blähungen
katị = Hautentzündung
kirọt = starker Schmerz
kulani = Lymphknotenschwellung
lagnạt = Fieber
langịb = Schorf
luga = Ohrentzündung
lula = seekrank
luslọs = Bruch
mag = Entzündung
nana = Eiter
pagdurug = Blutung
pagtatae = Durchfall
pagtitibị = Verstopfung
pampaihi = harntreibend
panlanggạs sa sugat = Auswaschen einer Wunde
pigsạ = Furunkel
pilạy = lahm
pulạ = Rötung, Entzündung
pulikat = Krampf
rayuma
sakịt = Schmerz
sinat = Fieber
singạw = Hitze-Bläschen
sipon = Schnupfen
sugat = Wunde
tagihawat = Pickel
tigdạs = Masern
tisis = Tuberkulose
trangkaso = Grippe
tulo = Tripper
tuy = Tuberkulose
ubọ = Husten

Mga Dami = Mengen

angkạn = Klasse, Familie
barkada = Gruppe von Freunden
buwịgaging, lansones
dami = eine Anzahl
karamihan = Mehrheit
grupo = Gruppe
kawan: kambịng, tupa, ibon
klase = Klasse, Art
koponạn = Mannschaft, Team
kulumpọl = Schwarm, lose Gruppe
kumpọl: prutas, bulaklạk, dahon
kumpọl ng ubas = Weintraube
kuyog: laywạn, pukyutan
lipon = Gruppe, Versammlung
lupon = Gruppe, Kommitee
pangkạt = (abgeteilte) Gruppe
pulutọng = Gruppe, Satz
pumpọn: prutas, bulaklạk, dahon
uri = Art, Sorte

Mga Damit = Bekleidung

balintawak = Trachtenkostüm
baro = Kleidungsstück
barong = phil. Hemd/Jackett
bestida = Kleid
bonete = Mütze
kamiseta = Unterhemd
kamisadẹntro = Oberhemd
kimona = weite Bluse
korpịnyo = weites Unterhemd
malong = Rock
mẹdyas = Strümpfe, Socken
pạlda = Rock
pandọng = Kopfbedeckung
pantalọn = lange Hose
panwelo = Schultertuch
pany = Taschentuch
payong = Regen- oder Sonnenschirm
salawạl = Hose
sạndo = ärmelloses Unterhemd
sapatos = Schuhe
saplọt = "Klamotten"
saya = (Trachten-)Rock
sombrero = Hut
tap = Schürze, Hauskittel
terno = dreiteiliger Anzug, Kleid
tsinelas = Sandalen

pang-itaạs = Oberhalb der Taille
pang-ibabaw = Überbekleidung
pang-ibab = Unterhalb der Taille.
pang-ilalim, panloọb = Unterbekleidung.

bulak = Baumwolle
husi = Ananasfaser
lana = Wolle
maọng = Drillich
pelụs = Samt
seda, sutl = Seide
datig = Futter
lukbutan = Tasche
sinulid = Nähfaden
tagp = Flicken

Mga Damo = Krautige Pflanzen

✦ Gulay = Gemüse
kugon {*} = Kogongras
luyang-dilạw = Kurkuma
kawayan {*} = Bambus tubo (3) {*} = Zuckerrohr
utaw = Sojabohne


Dengge = Denguefieber

Mga tanda ng dengge  Symptome des Denguefiebers 
Mataas na lagnat na tumatanggal hanggang 2-7 araw. Hohes Fieber von 2-7 Tagen Dauer.
Pagsakit ng tiyan. Magenschmerzen.
Pagsusuka. Erbrechen.
Paghihina ng katawan. Körperliche Schwäche.
Pagmamanas. Heißer Schweiß (Gefühl der Schwülheit).
Pagdurugo ng ilong at gilagid. Nasen- und Zahnbluten.
Pagdudumi na maitim. Schwarzer Stuhlgang.
Pagiiba ng kaisipan. Bewusstseinsstörungen.


Doctrina Christiana 1593

Bahagi ng tunay na sipi ng Doctrina Christiana ang larawang nasa kaliwa. Inilalarawan ang simula at wakas ng Ama Namin. Ang dalawang hanay sa ibaba ang simula ng Ama Namin sa wikang Tagalog sa pamamagitan ng palatinikang ✧ Baybayin.

Ang Doctrina Christiana ang unang aklat na naglimbag sa Pilipinas noong 1593. Inilalahad ang katesismong Katoliko sa tatlong anyo. Una sa wikang Espanyol, pangalawa sa Tagalog na ginagamit ang karaniwang titik na Latino at ikatlo sa Tagalog na ginagamit ang palatitikang Baybayin.

Das Bild links ist ein Ausschnitt aus einer Faksimilile-Kopie der Doctrina Christiana. Dargestellt sind Anfang und Ende des Vaterunser in Tagalog. Die unteren beiden Zeilen sind der Beginn des Vaterunser in Tagalog in der Baybayin-Schrift.

Die Doctrina Christiana ist das erste Buch, das 1593 in den Philippinen gedruckt wurde. Der katholische Katechismus wird in drei Formen dargesellt. Zunächst in spanischer Sprache, dann in Tagalog mit lateinischen Buchstaben und schließlich in Tagalog unter Verwendung des Baybayin-Alphabets.


Pagdurog = Zerkleinern

dikdịk = in Mörser mahlen
durog = brechen
gayat = in Stücke schneiden
giling = mahlen
gupịt = mit Schere schneiden
hiwa = mit Messer schneiden
kaskạs = abreiben (Eis)
kayod = abkratzen (Farbe, Kokosfleisch)
kiskịs, kuskọs = reiben
kudkọd = reiben
pitpịt = zerstoßen
putol = brechen
tadtạd = kleinhacken

Dyip (Jeep) = Kleinbus

Primitiver und preiswerter philippinischer Kleinbus im öffentlichen Nah- und Mittelstreckenverkehr. Die ersten Jeepneys nach dem Zweiten Weltkrieg waren umgebaute US-Army-Jeeps. Heute sind Motor, Antrieb und Lenkung importiert, in der Regel von japanischen (Schrott-) Autos, während der Rest lokale handwerkliche Produktion ist. Keinerlei Sicherheits-Anforderungen werden dabei gestellt.
Die meisten Jeepneys werden nicht vom Eigentümer gefahren, sondern auf Tagesbasis vermietet. Der Mieter-Fahrer erhält die Fahrgelder und zahlt einen festen Betrag (boundery) an den Vermieter und den Treibstoff. Der Vermieter ist für Reparaturen verantwortlich. Dieses System ist einer der Gründe, warum die meisten Jeepneys sich in katastrophal unsicherem Zustand befinden. Ein weiterer ist, dass es keinerlei Versicherungsschutz für die Passagiere (und den Fahrer) gibt. So ist das philippinische Jeepney, was heute auch auf Autobahnen mit 100 km/h verkehrt, eines der gefährlichsten und unsichersten öffentlichen Verkehrsmittel in der Welt.
Die offizielle Bezeichnung für ein im öffentlichen Verkehr eingesetztes Jeepney ist PUV oder PUJ = Public Utility Vehicle / Jeepney.
Im allgemeinen wird an bestimmten Stellen der Jeepneyrouten eine Art Maut kassiert, der als tong = Schmiergeld an die Polizei geht. Daher können Jepneyfahrer praktisch ungestört sämtliche Verkehrsregeln verletzen. Neben den legalen Jeepneys gibt es viele illegale Jeepneys, die wegen entsprechender Zuwendungen an die Polizei ebenfalls ungestört ihr Gewerbe ausüben (oder sie gehören Polizeioffizieren).
Zur Besitzstandwahrung werden für die meisten Jeepneyrouten keine Autobuskonzessionen erteilt, selbst wenn das Verkehrsaufkommen und die Kaufkraft der Benutzer dies rechtfertigen würde.
Private Fahrzeuge, die das Aussehen von Jeepneys haben, müssen hinten eine kleine geschlossene Tür mit der Aufschrift "Not for hire" haben.


Elementong Kimiko = Chemische Elemente

Mga sangkap ng lahat na materyales ang mga elemento. May higit na 100 elementong inaayos sa isang Periodical system. May isang bilang at isang simbolo (daklat) ang bawat elemento.
1 H
2 He
6 C
7 N nitrogen
8 O
13 Al
15 P posporo
16 S
18 Ar argon
19 K potasyum
20 Ca
26 Fe bakal
29 Cu
50 Sn lata
79 Au ginto
82 Pb tingga

Europa

Mga pangalan ng bansa sa Europa at ng wika nila

Sa sariling wikaSa IngglesSa Espanyol Sa Filipino

Deutschland
Deutsch
Germany
German
Alemania
Aleman
Alemanya
Aleman
Italia
Italiano
Italy
Italian
Italia
Italiano
Italya
Italyano
England
English
England
English
Inglaterra
Ingles
Inglatera
Inggles
France
Français
France
French
Francia
Frances
Pransa
Pranses
España
Español
Spain
Spanish
España
Español
Espanya
Espanyol
Nederland (Holland)
Nederlands
Netherlands (Holland)
Dutch
Holanda
Holandez
Olanda
Olandes Ulandes
Belgie, La BelgiqueBelgium
Belhika
Ηλλας (Ellas)
...
Greece
Greek
Gresia
Griyego
Gresya
✧ Griyego

Mga Pamahalaan sa Europa

Vor Jahrhunderten waren nahezu alle europäischen Staaten Königreiche. Ein König besaß die absolute Macht über sein Königreich. Im Laufe der Geschichte, häufig mit Hilfe von Revolutionen, erzwangen die Bürger Rechte, die die Macht der Könige beschränkten. Dazu wurden vom Königshaus unabhängige Regierungen geschaffen. Die Macht im Staate wurde geteilt: Der König blieb der Repräsentant des Staates nach außen und eine Regierung mit Ministern bestimmte die Politik. Eine Anzahl Länder haben den König durch einen gewählten Präsidenten ersetzt, die Teilung der Funktionen blieb jedoch weitgehend erhalten, wie die Tabelle zeigt.

BansaPanguloPuno ng pamahalaanBatasan
Deutschland
Alemanya
BundespräsidentBundeskanzler Bundestag
Italia
Italya
Presidente...
United Kingdom
Inglatera
Queen - KingPrime Minister Lower House
France
Pransa
President...Assemblee Nationale
España
Espanya
Rey
Nederland
Olanda
Koningin - Koning...Tweede Kamer
Belgie / BelgiqueRoi / Koning...
DanmarkHari...Folketing
Sverige
Suweko
Hari - Reyna...Riksdag
NorgeHari...Storting
MonacoPrinsipe...Assemblee Nationale



Die filipinische Sprache -
Ende Philippinische Kultur D - F 08. Juli 2019

Seitenbeginn   Titelseite Filipino   Ugnika